Seitenaufrufe

Sonntag, 17. Juni 2012

Weil im E-Auto kein Radio funktioniert

Die Zukunft des E-Autos ist ziemlich leise. Nicht nur, dass der Motor kaum hörbar brummt. Auch im Innern wird es still werden - denn in Elektroautos funktioniert kein Radio. Elektromotor, Gleichspannungswandler & Co würden unweigerlich Störsignale verursachen, vermeldete die letzte Ausgabe der W&V.

Und genau diese Meldung war es denn, der bei der jüngsten Blattkritik in der W&V-Redaktion eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Denn der TV-Kommunikationsmanager, der diverse Texte der W&V lobte oder rügte, pickte jenen E-Auto-Bericht heraus als "seine absolute Lieblingsmeldung". Nicht die Compliance-Hürden für Sponsoren bei der aktuellen Fußball-EM, nicht das Interview mit Sänger Roger Cicero, nicht die von den ARD-Anstalten geplanten Kürzungen der Werbezeiten im Radio.

Ob dem TV-Mann entsprechend bange ist, vor der radiofreien Zukunft in E-Autos? Nicht wirklich. Einerseits tüftelt bereits das Fraunhofer-Institut eifrigst an einer Lösung. Andererseits kann es dem Kommunikationschef völlig egal sein. Er fährt gar kein Auto.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen